Aktuelles


Jahreshauptversammlung TC Mittelbiberach

 

Bericht aus der Jahreshauptversammlung des TCM am Freitag, 20.08.2021

 

 

Der 1. Vorstand des TCM, Roland Braun, begrüßte bei der durch die Corona-Pandemie verspätet stattfindenden Generalversammlung Herrn Bürgermeister Hänle und weitere 20 Mitglieder auf der Terrasse des Tennisheims.

Anschließend berichtete der 1. Vorstand von einer Saison, die mit „angezogener Handbremse“ durchgeführt werden musste und keine Veranstaltungen, wie z.B. Turniere oder andere Events, stattfinden konnten. Lediglich die Verbandsspiele wurden unter den vorgegebenen Einschränkungen und Hygienemaßnahmen veranstaltet. So konnten 3 Mannschaften an den Wettbewerben teilnehmen und beendeten diese auch mit Erfolg. Allerdings hat die Damenmannschaft in der Oberligastaffel im September weitere Spiele  zu absolvieren.

Bei der Generalversammlung wurde beschlossen, dass den gemeldeten Mannschaften für die Heimspiele zur Bewirtung der Gastmannschaften pro Saison je 50 EURO vom Verein beigesteuert werden, um so eine Entlastung bei den Ausgaben zu gewährleisten.

Kassier Daniel Ungerer berichtete, dass sich die Finanzen des Vereins im vergangenen Jahr positiv entwickelt haben und dem Verein somit eine gute finanzielle Grundlage für zukünftige Jahre garantieren. Ganz positiv wirkte sich der Zuschuss der Gemeinde für die Platz- und Gebäudeunterhaltung aus, wofür sich der Verein nochmals ausdrücklich bei der Gemeinde bedankte.

Die Prüfung der Kasse durch Wolfgang Schröder ergab keinerlei Beanstandungen und eine korrekte Kassenführung.

Danach erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft. Diese Aufgabe übernahm Herr Bürgermeister Hänle und die Anwesenden stimmten durch Handzeichen einstimmig für die Entlastung der Vorstandschaft.

 

Beim nächstenTagesordnungspunkt standen die Neuwahlen des 2. Vorstandes, Kassiers und Kassenprüfers an.

Aus gesundheitlichen Gründen stellte sich Wilfried Linder als 2. Vorsitzender nicht mehr zur Wahl. Für diesen Posten hat sich Dietrich Schütze zur Verfügung gestellt.

Auch Daniel Ungerer erklärte sich bereit, den wichtigen Part des Kassiers für weitere 2 Jahre zu übernehmen.

Für die Aufgabe des Kassenprüfers in den nächsten zwei Jahren stellte sich wiederum Wolfgang Schröder zur Wahl.

Als Wahlleiter übernahm Herr BM Hänle die Durchführung der Wahlen. Die Wahlen wurden im Block durchführt und die anwesenden Mitglieder der Generalversammlung stimmten durch Handzeichen bei einer Enthaltung für die Wahlvorschläge.

 

Somit besteht die Vorstandschaft im neuen Jahr aus:

Roland Braun:                  1.Vorstand und Sportwart

Dietrich Schütze:              2.Vorstand und Schriftführer

Daniel Ungerer:                Kassier

Wolfgang Schröder:         Kassenprüfer

Nach der Wahl bedankte sich die Vorstandschaft bei Wilfried Linder für die hervorragende Unterstützung und sehr gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

 

Danach wurden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften im Tennisclub Mittelbiberach vorgenommen.

Diese übernahm der neu gewählte 2.Vorstand Dietrich Schütze. In seiner Ansprache würdigte er die Jubilare für ihre Vereinstreue und zum Dank erhielten sie jeweils einen Buchgutschein und eine Dose Tennisbälle.

Geehrt wurden für folgende Vereinszugehörigkeiten:

30 Jahre:

               Roland Gerard  

20 Jahre:

               Ulrich Frank  

               Andreas Albicker


Da keine Anträge, Anregungen und weitere Wortmeldungen vorlagen, schloss der 1. Vorstand die Generalversammlung.

 


Aktuelle Ergebnisse   Verbandsspiele

 

TC Mittelbiberach Herren 65 spielen 3.3 gegen TC Mochenwangen

 

 

 

Mit einem 3:3 beendeten die Tennis Senioren das letzte Saisonspiel gegen den TC Mochenwangen. Jedoch waren die Gäste um einen Satz besser und somit hauchdünner Sieger der Partie. Insgesamt können die Mittelbiberacher auf ein zufriedenstellendes Abschneiden der Runde zurückblicken. In der Endabrechnung belegt man Platz zwei, aufgrund der besseren Match-Bilanz gegenüber der nachfolgend Platzierten TC Ravensburg und TC Mochenwangen.  Das erklärte Ziel Klassenerhalt in der Oberligastaffel ist somit erreicht worden.

 

Wie in den meisten Begegnungen stand es nach den Einzel-Spielen 2:2. Die Nr.1, Josef Müller, hatte das deutliche Nachsehen gegen seinen Gegner mit 1:6,1:6. Kapitän Wolfgang Schröder, mußte auch seinem Gegner gratulieren,war jedoch bei seiner Niederlage schon etwas näher an einem Erfolg. Er verlor  4:6,5:7.   

 

Gewohnt ruhig und sicher spielte die Nr. 3, Anton Rapp. Er siegte soverän 6.2,6:0 und bleibt nun über einen sehr langen Zeitraum ungeschlagen. 

 

Auch Manfred Welser konnte einen Punkt beisteuern. Nach einem klaren 6:0, drehte sein Gegner mit 1:6 den Spieß um. Der Match-Tiebreak ging jedoch mit 10:5 an den Mittelbiberacher.

 

Die Entscheidung mußte in den Doppel Spielen fallen. Das Doppel Josef Müller/Wolfgang Müller ließ nichts anbrennen und gewann 6:1,7:5. Das zweite  Doppel mit Roland Braun/ Dr. Alfred Müller begann vielversprechend und führte schnell mit 4:1. Verlor danach jedoch den Faden und mußten beide Sätze mit 4:6, 5:7 abgeben.

 

Im Endeffekt ist diese knappe Niederlage, wegen einem Satz zu verschmerzen, da der Klassenerhalt als oberstes Ziel erreicht wurde.

 

 

Ergebnisse der Mannschaften des TC Mittelbiberach in der laufenden Verbandsrunde auf der Homepage des WTB aufrufen.


Spielbetrieb Corona-Regeln ab 28.06.2021 - neue Regeln

 

 

Die ab 28. Juni 2021 geltenden Bestimmungen im Überblick:   Corona Regeln 

Inzidenzstufen:

  • Inzidenzstufe 1 liegt vor, wenn in einem Stadt- oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert von höchstens 10 erreicht;
  • Inzidenzstufe 2 liegt vor, wenn in einem Stadt- oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert über 10 und höchstens 35 erreicht;
  • Inzidenzstufe 3 liegt vor, wenn in einem Stadt- oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz Bekanntmachung.einen Wert über 35 und höchstens 50 erreicht;
  • Inzidenzstufe 4 liegt vor, wenn in einem Stadt- oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert über 50 erreicht.

Das zuständige Gesundheitsamt hat unverzüglich ortsüblich bekanntzumachen, sobald ein für eine Inzidenzstufe maßgeblicher Wert der vom Landesgesundheitsamt veröffentlichten Sieben-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis an fünf aufeinander folgenden Tagen über- oder unterschritten wurde. Die Inzidenzstufen gelten jeweils am Tag nach der ortsüblichen

 

 

Inzidenzstufe 1

(unter 10)

Inzidenzstufe 2

(10 bis 35)

Inzidenzstufe 3

(35 bis 50)

Inzidenzstufe 4

(über 50)

Kontaktbeschränkungen

 

Geimpfte sowie genesene Personen werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammenleben zählen als ein Haushalt.)

 

max. 25 Personen

4 Haushalte, max. 15 Personen

(Kinder dieser Haushalte und bis zu 5 weitere Kin-der bis einschließlich 13 Jahre zählen nicht mit)

2 Haushalte, max. 5 Personen

(Kinder dieser Haus-halte bis einschließlich 13 Jahre zählen nicht mit)

Tennis

Im Freien und in der Halle: ohne besondere Regelungen

Im Freien und in der Halle: keine Personenbeschränkung mit 3G

Im Freien: max. 25 Personen mit 3G

In der Halle: max. 14 Personen mit 3G

Die Beschränkungen gelten nicht für das nach den allgemeinen Kontaktbeschränkungen zulässige Zusammentreffen mehrerer Personen.

Wettkampfveranstaltungen

Keine Begrenzung der Teilnehmerzahl

 

Im Freien: max. 100 Teilnehmer

In der Halle: max. 14 Teilnehmer

Wer eine Wettkampfveranstaltung abhält, hat ein Hygienekonzept zu erstellen und eine Datenverarbeitung durchzuführen.

 

                                                                                                                                                                       Quelle: Württ. Tennisbund e.V.

 


Bücherecke des TCM ------ Bücher zum Ausleihen

Durch eine Initiative der Vorstandschaft wurde im Eingangsbereich des Tennisheims eine "Bücherecke" mit jetzt schon ca. 30 Bücher eingerichtet. Während der kontaktarmen Corona-Zeit wird als Zeitvertreib deutlich mehr gelesen und so sollen unsere Mitglieder die Möglichkeit haben, sich Bücher auszuleihen.

 

Also auf geht's : 

Bücher aussuchen, mitnehmen, lesen und dann wieder zurückstellen.

Gerne können neue Bücher dazugestellt werden.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch

Eure Vorstandschaft